Zum Teufel mit Schwarz

Bildschirmfoto 2015-02-26 um 21.34.09Es ist wieder mal Zeit für eine Produktverschlimmbesserung: Die Berliner Boxenbauer von Teufel machen ganz ordentliche Lautsprecher, und mit den Teufel Ultima 40 Mk2 kriegt man viel Klang für relativ kleines Geld: Gerade mal 500 EUR wollen sie haben für wirklich gute Lautsprecherboxen. Und für Musikfreunde mit Hang zu hellen Tönen gibt es auch eine Variante in „Weiß“: Weiterlesen

Ein bisschen zuviel Rot

twitter-redTwitter bietet ein schönes Beispiel für überkonstruierte Usability: Wenn man einen Tweet schreibt, dann zeigt ein Zähler an, wie viele Zeichen man noch übrig hat für seine Nachricht. Sind nur noch 10 Zeichen übrig, wird der Zähler rot. Klingt auf den ersten Blick vernünftig, ist aber schlechte Usability. Warum, erkläre ich hier. Weiterlesen

Schlecht aufgelegt

Im Badria in Wasserburg gibt es ein Musterbeispiel dafür, wie sich mangelndes Nutzertesting auswirken kann: Wie in anderen Schwimmbädern auch, müssen Besucher den ausgegebenen Chip an der Einlasskontrolle gegen einen Empfänger halten. Die meisten der von mir beobachteten Besucher legten das Armband zunächst auf das Display und wunderten sich, dass nichts passiert. Weiterlesen

Ramsch und kein Respekt

d5300Neulich bin ich auf diese Printanzeige für die Nikon D5300 gestoßen, und ich brauchte eine Weile, um herauszufinden, was denn eigentlich das Ziel der Kampagne sein soll. Als ich es endlich hatte, stand für mich fest: Hier hat die Marketingabteilung nicht nur zu viele Prioritäten gesetzt, sondern auch noch eine falsche.

Weiterlesen

Klarheit nur im Titel

zedd-clarityIch finde, »Clarity« von Zedd gehört zu den besten Alben der letzten beiden Jahre aus Deutschland. Was mich nur jedes Mal stört, wenn ich es in den Player lade: Das Artwork will gar nicht so recht zum Titel des Werks passen.
Weiterlesen

Einfach Druck machen

MFC9460CDN_3_4L_GER_NO_LTBei uns im Büro gibt es einen Kopierer-Scanner-Faxenmacher-Drucker, den MFC-9460CDN von Brother. Das Brüderchen ist ein zuverlässiger Kollege, wenn man mal davon absieht, dass er schon lange vor dem eigentlichen Farbaufbrauch zum Tonerwechsel auffordert. Was mir bei der Bedienung aufgefallen ist: Die Brother-Ingenieure haben das Umschalten von Farb- auf Scharzweißkopie und zurück nicht in den Tiefen eines Einstellungsmenüs versteckt, sondern zwei Buttons spendiert: Weiterlesen